Das Haus
 
Im Innenhof der Gaststätte befindet sich diese Tafel mit der Inschrift:
"Mit Gott habe ich diesen Bau angefangen. Mit Gott habe ich ihn vollendet. Louis Wetzel 1879."
Tafel
Louis Wetzel war der erste Besitzer und Bauherr des Hauses, er war Holzhändler.
Kartenausschnitt
In einer alten Karte von 1794 (kleiner Ausschnitt) ist das Grundstück der heutigen Gaststätte "Altenburger Hof" etwa Nr. 1, siehe Karte 1840.
Nr. 2 Das Haus von Karl Gottlob Opel (1882 bis 1900 Bürgermeister von Hermsdorf und Landtagsabgeordneter in Altenburg - er war der Vater des "Russen").
Nr. 3 die spätere Geraer Straße. Nr. 4 damals Ernststraße - heute Alte Regensburger Straße. Nummer 5 der Gasthof "Zum Schwarzen Bär" und
Nr. 6 die Eisenberger Straße.
Im Jahr 1913 ging das Grundstück in Besitz der Familie Remme. Albin Remme baute es zu einer Gaststätte mit Fleischerei um (siehe Geschichte).
Gasthof "Altenburger Hof"
Biergarten
Innenansicht mit Biergarten. Über der Durchfahrt ist die Tafel (siehe ganz oben) zu erkennen.
Klick auf Foto für großes Bild.
Seitenanfang